TV Ingersoll Bühl – Moerser SC
Fünfsatz-Krimi mit Happy End!

Am Sonntag, den 03.11.2013 gewann der TV Ingersoll Bühl nach einem Kraftakt mit
3:2 (25:18, 20:25, 27:25, 21:25, 15:7) gegen den Moerser SC.

Die Zuschauer in der ausverkauften Großsporthalle sahen zunächst eine eher
verhaltene Partie beider Mannschaften. Der Stammformation der Bisons waren die
Anstrengungen der letzten Wochen deutlich anzumerken. So führte Moers Mitte des
ersten Satzes mit 14:11 Punkten, wobei vor allem der Diagonalspieler Joris
Marcelis sich immer wieder gekonnt in Szene setzte. Doch eine schöne und
erfolgreiche Aufschlagserie von Marvin Prolingheuer brachte die Wende für die
Bisons, die nun endlich in gewohnter Stärke aufspielten und den ersten Satz mit
25:18 gewannen.
Die Sätze zwei bis vier entwickelten sich zu einem offenen Schlagabtausch. Nach
einem beherzten Spiel im zweiten Satz, gelang dem Moerser SC der Satzausgleich.
Bühl hingegen leistete sich zu viele Fehler und ließ die nötige Stabilität
vermissen. Im dritten Satz schickte Trainer Ruben Wolochin dann frische Kräfte
aufs Feld. Valters Lagzdins, Tomas Kocian und Flo Ringseis griffen nun in das
Geschehen ein. Die Bisons dominierten wieder und nach dem Satzgewinn zur 2:1
Führung schien alles wieder seinen normalen Lauf zu nehmen. Doch der Moerser SC
wehrte sich und glich nochmals zum 2:2 nach Sätzen aus.
Das Tiebreak musste also die Entscheidung bringen. Und hier präsentierten sich
die Bisons sehr konzentriert. Die Abwehr stand sicher, der Angriff punktete und
der Block griff beherzt zu. So entschied der TV Ingersoll Bühl ziemlich
deutlich mit 15:7 im entscheidenden 5. Satz das Match für sich.
Jetzt haben die Bisons Zeit zu regenerieren. Als nächstes steht dann das Pokalspiel
gegen die L.E. Volleys am 13.11.2013 in Leipzig an. Am 16.11.2013 um 20.00 Uhr
trifft der TV Ingersoll Bühl dann in der eigenen Großsporthalle auf den TV
Rottenburg.
www.tv-buehl-volleyball.de