Mit einer sehr couragierten Leistung besiegte der TV Ingersoll Bühl in der Großsporthalle den TV Rottenburg deutlich mit 3:0 (25:14, 25:20, 25:20). Die Bisons benötigten nur 78 min, um Fans und Verantwortliche zu verzücken und ihre große Heimstärke unter Beweis zu stellen.

Nach den zuletzt schwer erkämpften Siegen, zeigte sich das Team von Ruben Wolochin am Samstagabend in der ausverkauften Großsporthalle wie ausgewechselt. Keine Spur von Müdigkeit und Unkonzentriertheit ließen die Bisons während der Partie aufblitzen. Der erste Satz der Partie brachte auch schon das erste große Ausrufezeichen. Innerhalb von nur 22 min überrannten die Bisons den Gast aus Rottenburg förmlich. Von 8:3, 16:9 über 21:13 setzten sich die Hausherren immer weiter ab und ließen die Rottenburger schier verzweifeln. Mit 25:14 ging der erste Satz an die Bühler.
Im zweiten Satz erfolgte zunächst ein Aufbäumen der Gäste, welche bis zur ersten technischen Auszeit eine Führung von 8:4 erarbeiten konnten. Doch die Bisons kämpften sich über eine sehr stabile Annahme und starke Aufschläge zurück ins Spiel. Der TV Rottenburg hatte nun große Probleme dem Ansturm der Bühler entgegenzuwirken. So ging die Heimmannschaft wieder mit 16:13 in Front und hielt den Gegner bis zum Ende des Satzes ganz abgezockt auf Abstand. So sicherte sich der TV Ingersoll Bühl mit 25:20 auch den zweiten Satz.
Im dritten und letzten Satz demonstrierten die Bisons erneut ihre Überlegenheit und ließen dem Gast aus Rottenburg keine Chance. Die begeisterten Zuschauer konnten sich an schönen Spielzügen, starken Blockaktionen und einer tollen defensiv Leistung der Bisons erfreuen, die zu jedem Zeitpunkt des Spiels einen unbändigen Siegerwillen zeigten. Über 8:2 bauten die Bühler ihren Vorsprung auf 21:12 aus. Dann nahmen die Hausherren etwas Tempo raus, sicherten sich den Satz aber dennoch klar mit 25:20.
„Es hat heute wirklich sehr viel Spaß gemacht den Jungs zu zuschauen, erklärte Teammanger Jorgo Vlachojannis nach dem Spiel freudestrahlend. Wir haben uns nach den letzten Partien wieder frisch und spritzig präsentiert. Die Spiele gegen unseren Nachbarn aus Rottenburg sind auch immer sehr emotional und hart umkämpft. Dass wir heute so dominant waren, freut mich daher natürlich besonders.“
Am Mittwoch, den 20.11.2013 geht es für die Bisons weiter in der Bundesliga. Auf dem Plan steht die Auswärtsfahrt zum VC Dresden in der Margon Arena. Die Partie beginnt auf Grund des Feiertages Buß- und Bettag schon um 18.00 Uhr.
www.tv-buehl-volleyball.de