SC Baden-Baden wird Süddeutscher Volleyball-Mixed-Meister, Rastatter TV auf 3. Platz

SC BadeBaden SuedCup2014 2 bearbeitet-1Rastatter TV 1 bearbeitet-1Beide nordbadischen Vertreter, der SC Baden-Baden (Bild oben) und der Rastatter TV (Bild links), sind beim BFS-Cup Süd im thüringischen Bad Blankenburg bis ins Halbfinale vorgedrungen. Dort musste sich der Rastatter TV dann dem Titelverteidiger der Jahre 2012 und 2013 TSV Vaterstetten im Tiebreak geschlagen geben. Das kleine Finale konnten die Rastatter dann aber gegen die Nachbarn aus Württemberg, dem SV Vaihingen, für sich entscheiden. Der SC Baden-Baden schlug in seinem Halbfinale die Vaihinger und zog so ins Finale ein. Dort wurde dann der Titelverteidiger und Deutsche Meister des Jahres 2012, der TSV Vaterstetten (Bayern), in zwei spannenden Sätzen bezwungen und der Titel „Süddeutscher Volleyball-Mixed-Meister“ errungen. Nachdem NVV-Teams letztes Jahr nicht auf dem Deutschen BFS-Cup vertreten waren, sind in diesem Jahr am 1./2. November in München mit Baden-Baden und Rastatt wieder zwei Teams dabei.

 

Platzierungen BFS Cup Süd

1. SC Baden-Baden / Nordbaden

2. TSV Vaterstetten / Bayern

3. Rastatter TV / Nordbaden

4. SV Vaihingen / Württemberg

5. TuS Neunkirchen /Saarland

6. SV Donaustauf / Bayern

7. TuS Holzkirchen / Bayern

8. TV Kressbronn / Württemberg

9. Saarbrücker KC / Saarland

10. BSG fsd Dresden / Sachsen

11. TuS Wiesbaden-Dotzheim / Hessen

12. Comeback Lörrach / Südbaden

13. Grüne Nudeln /

14. TV Bermbach / Hessen

15. TV Niederlahnstein / Rheinland-Pfalz

16. Sport & Jugend Dresden / Sachsen

17. Spargelbären / Südbaden

18. Jäger des verlorenen Satzes / Rheinland-Pfalz

19. SV Sülzhayn / Thüringen

20. SV Thuringia Königssee / Thüringen