Vom 03.-05.10.14 war der Verbandskader des NVV in der Sportschule Albstadt zu Besuch um an dem Ländervergleich teilzunehmen.

 

Da am Freitag den 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit war fuhren wir schon morgens mit dem Zug los und sammelten alle Auswahlspieler und Spielerinnen ein um gemeinsam nach Albstadt zu fahren. Am Bahnhof in Albstadt angekommen wurden wir auch schon mit Kleinbussen zur Sportschule gefahren, wo wir unsere Zimmer zugeteilt bekommen haben. Um 16.00 Uhr begann dann die Antidoping Veranstaltung. Als Auswahlspieler gehören wir nun zu dem Kreis der kontrollierten Sportler und müssen selbst auf unsere Medikamenteneinnahme achten. Die Prävention wird sehr ernst genommen. Anschließend gingen wir zum Abendessen. Das erste Training fand dann nach dem Abendessen statt, wobei der weibliche Verbandskader an ihrem Aufschlag und Zuspiel/Angriff arbeiteten und der männliche an ihrer Abwehr und ihrem Angriff. Samstag morgens ging es für die Leistungssportler nach dem Frühstück direkt wieder zum Training. Bei den Mädels mit Koordination und Aufschlag/Annahme und bei der Jungs mit Annahme/Angriffsaufbau und ebenfalls Koordinationstraining. Darauf folgte das Mittagessen mit anschließendem Spiel bei dem sowohl die weiblichen, als auch die männlichen Auswahlspieler gegen Südbaden antraten. Die Südbadener konnten jedoch beide Mannschaften des NVV übertreffen. Darauf folgte das Abendessen. Nach dem Abendessen trat die weibliche NVV Mannschaft gegen den VLW an. Doch auch dieses Spiel konnte die weibliche NVV Mannschaft nicht für sich entscheiden, während die Herrenmannschaft sich im Training auf Aufschlag-Annahme spezialisierte. Danach folgte ein kurzer Aufenthalt im Schwimmbad der Sportschule zur Entspannung.

 

Geburtstag Phil  Albstadt

Am Sonntag frühstückten beide Mannschaften um 8:00 Uhr und feierten zusammen den 14. Geburtstag von Phil aus dem männlichen Kader des NVV. Danach spielten wir gegen VLW, von denen wir übertroffen wurden. Schon stand das letzte Mittagessen an und wir mussten uns beeilen, denn die Zugfahrt nach Hause stand bevor. Als letztes fuhren uns die Trainer zum Bahnhof und wir fuhren gemeinsam nach Hause. Der Aufenthalt in Albstadt war ein lehrreiches Wochenende.  


Bericht von: Moritz Pabst, Sina Precechtel & Selin Saltuklar